Bildquelle: fotolia, Goodyear
OPS Freiberg a.N. - Die Schule mit dem pädagogischen Plus

Oscar-Paret-Schule
Freiberg a.N
Marktplatz 3
71691 Freiberg am Neckar
Telefon 0 71 41 - 27 82 00
Telefax 0 71 41 - 27 82 18
info(at)ops-freiberg.de

OPS Schulleitung
Leitung: StD René Coels 
Stellv.: StD'in Diana Hoffmann

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag* bis Freitag* 

8:00 - 10:15 und 11:15 - 15:00 Uhr

* An allen Tagen ist das Sekretariat in der Zeit
von 10:15 - 11:15 Uhr geschlossen

> Anfahrt

Infos | Neuigkeiten 

27.02.2018

Dichterschlacht an der OPS

Der erste Poetry Slam des Literaturkurses begeisterte am Dienstagabend, den 06.02.2018, die Zuschauer im Musiksaal der Oscar-Paret-Schule. Der Eintritt kostete zwar 2 Euro pro Person – aber der Genuss war unbezahlbar.
Mit frenetischem Applaus begrüßte das Publikum die Slam Poeten der elften und zwölften Klassen.  In drei Runden traten je drei bzw. vier Poeten gegeneinander an. Die Regeln waren einfach: Jeder Text musste selbst geschrieben, zwischen drei und fünf Minuten lang sein und es durften keine Requisiten genutzt werden. Klingt schwer – war aber sehr gut machbar, denn die Poeten hatten in den Wochen vor ihrem Auftritt im Literaturkurs Zeit bekommen, ihre Texte vorzubereiten und zu proben. Dabei erhielten sie professionelle Hilfe von Marius Loy, der selbst Poetry Slammer ist. Er unterstütze die Poeten aus Frau Schuhmanns Literaturkurs nicht nur beim Verbessern und Performen der Texte, er moderierte auch die Dichterschlacht im Musiksaal und führte das Publikum durch den Abend. Seinem Witz und Charme, seinen vierzeiligen Tierwitzen und seiner großartigen Art ist viel der tollen Atmosphäre des Abends geschuldet.
In der ersten Runde traten Mikail Cinar, Lilly Richter und Stefanie Müller gegeneinander an. Abgestimmt wurde mit Applaus. Der Poet, für den am lautesten applaudiert wurde, kam eine Runde weiter. Für das Publikum war Stefanies Text über Geschwister in der ersten Runde der Beste.
Marina Holzwarth, Mustafa Öztürk und Ida Heckermann hatten ihren Auftritt in der zweiten Runde. Mit seinem Text über Gänseblümchen entschied Mustafa die Runde für sich. Nach der zweiten Runde gab es eine kurze Pause in der das Publikum die Möglichkeit hatte, Erfrischungsgetränke zu kaufen.
Danach ging es mit Larissa Frensch, Lily Schenck, Fiona Gillé und Ricarda Hübner in der letzten Entscheidungsrunde vor dem großen Finale weiter. Aus der dritten Runde wurde Fiona Gillé mit ihrem Text über das Erwachsenwerden ins Finale applaudiert.
Direkt im Anschluss an die dritte Runde ging es ins große Finale. Hier traten Stefanie Müller, Mustafa Öztürk und Fiona Gillé mit ihrem zweiten vorbereiteten Text gegeneinander an. Auch hier sollte das Publikum wieder durch Applaus entscheiden, wer das Finale gewinnt. Doch auch nach mehrmaliger Abstimmung per Applaus und „Schinken“- Rufen konnte Marius Loy nicht genau feststellen, für welchen der drei Finalisten am Lautesten geklatscht worden war. So kam es, dass alle drei zum Sieger des ersten Poetry Slam an der OPS gekürt wurden. Verdient – Souverän und mit fantastischen Texten. Gratulation!
Ermöglicht wurde dieser denkwürdige Abend durch die freundliche Unterstützung des Freundeskreises der Oscar-Paret-Schule. Nach diesem Finale hoffen wir nun auf mehr solcher Abende.
- Julia Faulhammer

<- Zurück zu: Neuigkeiten

 

Seite ausdrucken - © 2008 Oscar-Paret-Schule Freiberg a.N. | Impressum | Datenschutz