Bildquelle: fotolia, Goodyear
OPS Freiberg a.N. - Die Schule mit dem pädagogischen Plus

Oscar-Paret-Schule
Freiberg a.N
Marktplatz 3
71691 Freiberg am Neckar
Telefon 0 71 41 - 27 82 00
Telefax 0 71 41 - 27 82 18
info(at)ops-freiberg.de

OPS Schulleitung
Leitung: StD René Coels 
Stellv.: StD'in Diana Hoffmann

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag* bis Freitag* 

8:00 - 10:15 und 11:15 - 15:00 Uhr

* An allen Tagen ist das Sekretariat in der Zeit
von 10:15 - 11:15 Uhr geschlossen

> Anfahrt

Infos | Neuigkeiten 

08.04.2018

Bienvenue à Soisy! - Freiberger Schüler verbringen eine abwechslungsreiche Austauschwoche in der französischen Parnterstadt

„Auf geht’s nach Frankreich!“, hieß es am 12. März für 23 Achtklässler der Oscar-Paret-Schule. Zusammen mit den Französischlehrerinnen Frau Frisch und Frau Rominger-Schäfer stiegen sie morgens in den TGV nach Paris, und schon am späten Mittag kam die Gruppe an unserer Partnerschule, dem Collège Descartes, an. Dort gab es dann Gelegenheit, die Schule zu erkunden und bei verschiedenen Aktivitäten den eigenen Austauschpartner, aber auch die ganze Gruppe kennenzulernen. Standen Franzosen und Deutsche am Anfang eher noch etwas verlegen und schüchtern in getrennten Grüppchen zusammen, so mischten sich die Gruppen schon nach einer halben Stunde, und trotz anfänglicher Verständigungsschwierigkeiten sprachen viele miteinander und es wurde gelacht.
In den nächsten Tagen standen für die deutschen Schüler Ausflüge nach Versailles und Paris auf dem Programm. Neben den touristischen Sehenswürdigkeiten hatten sie aber vor allem die Gelegenheit, in den Gastfamilien und beim Schulbesuch den Alltag in unserem Nachbarland kennenzulernen. Hier ein paar Eindrücke, die die Jugendlichen dabei gesammelt und aufgeschrieben haben:

Der Alltag in Frankreich:

„Meine Gastfamilie steht früh auf.“, aber auch: „Man steht spät auf.“
 „Meine Gastfamilie nimmt sich viel Zeit fürs Essen, wir sitzen fast 1 ½ Stunden beim Abendessen.“
„Die Franzosen essen viel.“, und passend dazu: „Riesen-Sandwiches!!!“
„Es gibt spät Abendessen (gegen 20 h).“
„Der Tag ist recht lang, Schüler und Eltern kommen spät nachhause.“
 „Auch kleine Kinder gehen oft spät ins Bett.“
„Hier gibt es viele alte Autos, und man gibt sich nicht so viel Mühe beim Einparken.“
 „Sie sind sehr offen und pünktlich.“

Die Schule:

„Der Unterricht beginnt später.“
„Langer Tag: Die Schüler haben immer bis 16 oder 17 h Unterricht, außer mittwochs.“
„Die Schule wirkt total überwacht.“, „Höhere Sicherheit.“
„Auf dem Schulhof gibt es so ‚Parkplätze‘ für jeden Raum, in denen sich die Klassen morgens aufstellen und auf den Lehrer warten.“
„Die Schüler dürfen während der Unterrichtsstunden nicht aufs Klo.“
„Die Schüler dürfen nicht nachhause, wenn sie Entfall haben, und sie dürfen auch in der Mittagspause die Schule nicht verlassen.“
„Alle essen in der Kantine.“
„Die Lehrer sind viel strenger als bei uns und reden viel.“, „Die Hausaufgaben werden streng kontrolliert.“ aber auch: „Chilliger Unterricht.“
„Das Schulgebäude ist ein bisschen heruntergekommen, aber die technische Ausstattung ist gut, es gibt überall Smartboards.“
„Es gibt eine digitale Checkliste, auf der der Lehrer nachschaut, ob alle Schüler anwesend sind.“
„Enge Flure und Fliesenboden.“
„Der Englischunterricht ist ähnlich wie bei uns, nur wird öfter Französisch gesprochen. ‚The Big Challenge‘ gibt es auch in Frankreich.“
„Der Pausengong ist cool.“

Und die persönlichen Highlights der Schüler? Hier waren sich die meisten einig:
Die Ausflüge nach Paris mit Sehenswürdigkeiten wie Notre Dame, und natürlich die Zeit fürs Shoppen im Quartier Latin und auf den Champs Elysées. Aber auch gemeinsame Unternehmungen mit den französischen Austauschpartnern nannten mehrere Teilnehmer.
Insgesamt wird die Woche in Frankreich ihnen sicher lange in Erinnerung bleiben. Zunächst aber freuen sich alle darauf, die französischen Schüler im Mai in Freiberg begrüßen zu dürfen. 


<- Zurück zu: Neuigkeiten

 

Seite ausdrucken - © 2008 Oscar-Paret-Schule Freiberg a.N. | Impressum | Datenschutz