Bildquelle: fotolia, Goodyear
OPS Freiberg a.N. - Die Schule mit dem pädagogischen Plus

Oscar-Paret-Schule
Freiberg a.N
Marktplatz 3
71691 Freiberg am Neckar
Telefon 0 71 41 - 27 82 00
Telefax 0 71 41 - 27 82 18
info(at)ops-freiberg.de

OPS Schulleitung
Leitung: StD René Coels 
Stellv.: StD'in Diana Hoffmann

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag* bis Freitag* 

8:00 - 10:15 und 11:15 - 15:00 Uhr

* An allen Tagen ist das Sekretariat in der Zeit
von 10:15 - 11:15 Uhr geschlossen

> Anfahrt

Infos | Neuigkeiten 

25.02.2019

Probenwochenende der OPS auf Burg Wildenstein

Die beiden Theater-AGs und der Chor trafen sich am Valentinstag, den 14.02. mit ihren LeiterInnen Herrn Vetter, Herrn Gmeiner und Frau Schuhmann am Freiberger Busbahnhof, um zur alljährlichen Probenfahrt aufzubrechen. Dieses Mal aber mit einem besonderen Ziel: Die Burg Wildenstein in Leibertingen, erbaut zwischen 1200 und 1300, mit Blick auf das wunderschöne Donautal. Die Unterstufen-Theater-AG bezog ihren Probenraum im Westturm, um an ihrem Stück „Emil und die Detektive“ zu feilen, während der Chor all die Wendeltreppen in Kauf nahm, um in den Genuss der ehemaligen Kapelle mit besonders guter Akustik zu kommen, in welcher in den drei Tagen fleißig die verschiedensten Stücke einstudiert und perfektioniert wurden. Herrn Vetters Oberstufen-Theater-AG verwandelte einen ehemaligen Verteidigungsraum mit meterdicken Mauern in einen Schauplatz für die Verbrechen des heruntergekommenen Londoner Viertels Soho, um die Geschichte von Mackie Messer in der „Dreigroschenoper“ zu erzählen.

Zwischen all den Proben in den getrennten Räumen, traf man sich zum gemeinsamen Essen mit Blick auf wunderschöne Sonnenauf- und untergänge oder unternahm gemeinsam einen Spaziergang durch die umliegenden Waldgebiete, welcher bei manchen zu großer, bei anderen zu weniger großer Begeisterung, oder aber auch zu nassen Hosen und durchweichten Schuhen führte. Am letzten Abend gewährte die Oberstufen-Theater-AG einen kleinen Einblick in die laufenden Proben und gab einen Teil des Stückes zum besten, um den Zuschauern einen Vorgeschmack auf die große Aufführung zu geben. Auch der Chor leitete den Abend mit einigen Liedern aus verschiedenen Zeiten und Genres ein. Nach diesem Auftakt sah sich Herr Vetter genötigt, sein Talent im Bereich Singer/Songwriter zu beweisen und stellte zahlreiche selbstgedichtete Strophen zum Lied „Ja, so warn´s die alten Rittersleut“ vor, welche vom Publikum begeistert angenommen wurden. Nun waren endgültig alle in Singlaune und der Abend entwickelte sich zu einer ausgelassenen Gesangsrunde, in der alle Klassiker ausgegraben wurden.

Am Samstagmorgen durften nun auch alle einen Blick auf das Werk der Unterstufen-Theater-AG werfen, und die Abenteuer Emil Tischbeins in Berlin begutachten. Vor allem die jungen Nachwuchsschauspieler überzeugten hier mit Stimmkraft, Talent und Spielfreude, so dass ihnen donnernder Applaus der anderen Kunstschaffenden der Schule sicher war. Nun mussten endgültig alle Zimmer aufgeräumt, gefegt und verlassen wurden. Nachdem zahlreiche Kisten voller Requisiten, Koffer und Taschen zum Bus geschleppt worden waren, bezog jeder seinen Sitzplatz und die Heimfahrt konnte angetreten werden. Sowohl Schüler als auch Lehrkräfte können auf produktive, lustige und erfüllte Tage auf der Burg Wildenstein zurückblicken, die uns alle in Erinnerung bleiben werden.

(Charlotte Roßkopf, Sophie Hillenbrand-Torres)

<- Zurück zu: Neuigkeiten

 

Seite ausdrucken - © 2008 Oscar-Paret-Schule Freiberg a.N. | Impressum | Datenschutz